reality

reality



perfect dream world
perfect dream world

 

Wir Fotografen machen schon etwas tolles. Wir zeigen euch Bilder, die euch bereichern, euch entzücken, euch ein gutes Gefühl geben, euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern, eben eure Welt ein klein wenig besser machen – und sei es nur für einen Moment. Isn’t it great what we photographers do? We supply pictures to you that enrich you, delight you, make you feel good and smile and make your world a little better – even if just for a moment.
Das ist eine sehr wertvolle Sache und ich versuche mein Bestes um diesen Effekt bei den Betrachtern meiner Bilder ebenso zu erreichen. This is a very worthly thing to do and I try my best to achive these effects among my spectators as well.
Aber – und das ist ein erweiterndes ‚aber‘ und kein ausschließendes – da gibt es noch einen Effekt, den ich mit Skepsis betrachte. Wir schaffen eine Traumwelt. Einen Moment um der echten Welt zu entfliehen. Wer aber sichert uns zu, dass dies nur ein Moment bleibt? Wer weiß eigentlich, welchen Effekt diese Welt der Schönheit und Träume auf unsere Betrachter hat? Junge Menschen, Menschen mit Behinderungen, Menschen, die sich selbst als fehlerhaft betrachten – verstärken wir ihre Zweifel dadurch nicht?Können sie zwischen der präsentierten Welt der Top-Schönheiten einerseits und der Realität andererseits unterscheiden? But, and this an additionally ‚but‘, not an exclusive one: but there is an effect that I see with a skeptical eye. We create a dreamworld. A moment to fly away from the real one. But who assures that this stays just a moment? Who knows what effect this world of beauty and dreams has on our spectators? Young people, mentally challenged people, people who regard themselves as imperfect – don’t we support their doubts? Can they distinguish between our presented world of top end beauty on the one end and reality on the other side?
Ich meine was ich oben gesagt habe: es ist toll, diese Aufgabe zu verfolgen. Ich verspüre aber den Drang, auch diese andere Seite zu zeigen und damit einen leichten Ausgleich zu schaffen. I mean what I say above: it is great to do that job. But I feel that urge in me to also offer the view to this other side and this create a better balance.
Hier findest du daher Aspekte des realen Lebens in meinem Portfolio „Realität“. So here you find aspects of real life in my portfolio „reality“. I hope you enjoy this as well.
Zur Realität gehören auch Krankheiten, die den Alltag aber auch den Körper im Griff haben und beeinflussen. Damit einhergehend der Bedarf an gehöriger Portion Kraft. Sickness is a part of reality. It can influence and control daily life and even your body. Along with it there comes the need for a huge amount of power.

 



20161008-_art0911

 

Lebst du in einer Beziehung? Bist du glücklich? Zeigst du es auch nach außen? Oder ist es eher so, dass du dich als nahezu perfekten Partner präsentierst, ohne dich um die echte Realität zu scheren? Was zu Hause ist, bleibt ja in den eigenen vier Wänden, nicht wahr? Das kann die tolle wilde Leidenschaft sein, aber auch die Disharmonie par excellance. You live in a relationship? Are you happy? Do you show this to the world? Or do you aim to be seen as two perfect partners and rather not care about reality? Because you know and control: what happens at home stays there. Be it hot practiced passion or the opposite – huge disharmony.
Seid euch aber bestenfalls einig über dieses Spiel. Spielt es beide oder einer bricht irgendwann unter dem falschen Akt. The both of you should agree on that play. Play it the same way or one of you will break down under this weight of pretending.
Bedrückender Präsentationsdruck im Privatleben. Depressing urge to present yourself in private life.